Woran Du merkst, dass Du kein Selbstvertrauen hast

Viele Menschen laufen mit Problemen durch die Welt und wissen gar nicht, wo diese eigentlich herkommen.

Und sehr oft ist es so, dass die eigentliche Ursache ihrer Probleme in ihnen selbst steckt. Die Probleme sind dann nur Symptome eines inneren Missstandes.

Wenn man dann versucht nur das Problem zu lösen, dann ist die eigentliche Ursache noch lange nicht erkannt und behoben. Und ganz häufig ist diese Ursache mangelndes Selbstvertrauen.

Kommen Dir folgende Probleme bekannt vor?

SymptomeWenn man aber mal dahinter kommt, was wirklich hinter einem Problem liegt, dann lässt sich dieses auch ganz auflösen! Denn wenn man an der Wurzel, also der Ursache anpackt, dann verschwindet das Problem (und oft auch viele weitere) wie von ganz alleine.

Nur ist es leider oft so, dass die Menschen die Augen vor der Wahrheit verschließen und lieber nur das Problem beheben möchten, als sich wirklich mit sich selbst und ihren tiefsten Beweggründen auseinanderzusetzen.

Wenn Dir folgende Situationen bekannt vorkommen, dann kann das an mangelndem Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl oder Selbstbewusstsein liegen:

1. Dir ist (zu) wichtig, was andere über Dich denken

Ganz ehrlich: dass einem zu 100 % egal ist, was andere über einen denken ist nach meiner Erfahrung eher schwierig. Es gibt immer Situationen, in denen einem die Meinung seiner Mitmenschen wichtig ist.

Ich frage auch oft meine Freundin oder Freunde um ihre Meinung. Und diese ist mir auch wichtig!

Aber: es gibt auch dieses übertriebene Gedanken machen, was andere wohl von einem halten. Dann ist man viel damit beschäftigt, es anderen recht zu machen und den anderen zu gefallen.

Und dann verliert man sich vollkommen selbst und lässt sich nur noch von anderen Menschen sagen, was für einen richtig oder falsch ist.

Dieses „was denken andere über mich“ – Denken ist ein sehr typisches Symptom von einem geringen Selbstvertrauen. Schließlich ist einem dann das Denken anderer Menschen wichtiger, als das, was man selbst über sich denkt.

Passiert Dir das? Denkst Du oft darüber nach, was wohl Dein Umfeld über Dich denkt?

2. Du kannst schlecht „nein“ sagen

Und fällt es Dir schwer, „nein“ zu sagen? Wenn Dich jemand um einen gefallen bittet, und Du hast zwar keine Lust dazu, aber die Zeit, sagst Du dann zu?

Machst Du lieber etwas, was Du eigentlich gar nichts willst, nur um einem Konflikt aus dem Weg zu gehen?

Auch hier steht das Thema „Selbstvertrauen“ klar im Vordergrund!

Wenn Du mit allen Mitteln vermeiden willst, dass sich jemand wegen Dir auf den Schlips getreten fühlen könnte, dann hast Du nicht gerade das stärkste Vertrauen in Dich.

3. Du zweifelst schnell und gibst früh auf

Genauso fällt es Dir schwer eine Sache durchzuziehen. Vor allem dann, wenn eine Hürde auf dem Weg liegt.

Oder Du fängst gar nicht erst an, weil die Zweifel zu groß sind.

Verstehe mich bitte nicht falsch: Zweifel zu haben ist vollkommen in Ordnung. Aber wenn sie Dich von allem abhalten, dann spricht das nicht für ein starkes Selbstvertrauen.

4. Du hast Angst vor der Zukunft

Wenn Du in Zukunft blickst, machst Du Dir Sorgen. Du siehst nur Negativität und malst alles schwarz.

Wenn Du daran denkst, was in der Zukunft passieren wird, dann siehst Du Bilder von negativen Ereignissen. Alles, was mit Dir und Deiner Zukunft zu tun hat bereitet Dir Sorgen.

Häufig sind es die negativen Erfahrungen der Vergangenheit auf die Du Dich konzentrierst und die Du dann auf die Zukunft überträgst.

Getreu dem Motto „das konnte ich noch nie…“ siehst Du auch das was vor Dir liegt so, als würdest Du nichts dazu lernen.

Du hast kein Vertrauen in Dich und darin, dass die Zukunft besser wird.

5. Du weißt nicht, was Du willst

Du weißt einfach nicht, was Du aus Deinem Leben machen sollst. Deine Zeit verbringst Du mit Dingen, die sich so ergeben haben.

Du hast keinen Zugang zu Deinen wahren Wünschen und Bedürfnissen und weißt einfach nicht, was Dir Spaß machen könnte.

Du schaust lieber darauf, was die anderen Menschen machen und orientierst Dich an diesen, als Deinen eigenen Weg zu finden und zu gehen.

 

Wenn Dir einer der Punkte bekannt vorkommt: Kein Problem!

Mir ging es mal genauso. Auf mich haben sogar alle Punkte zugetroffen.

Aber ich konnte mein Selbstvertrauen aufbauen und diese Symptome damit loslassen.

Übrigens: Noch mehr solcher Symptome und deren Lösung findest Du in meinem Buch: Maximales Selbstvertrauen.

Hier klicken zum Kommentieren 0 Kommentare

Teile Dich mit:

mal geteilt